„Am schwersten war das Feuermachen ohne Streichholz, ich hab‘ gedacht das klappt nie. Aber als auf einmal die Flamme da war hab‘ ich gewusst, ich kann alles schaffen, wenn ich wirklich will.“

Matteo, 9 Jahre

„Ich mag den Moment, wenn man in den Wald hineingeht. Dann hüpft mein Herz und ich fühl‘ mich so frei.“

SOPHIE, 6 JAHRE

„Am besten finde ich im Garten, dass sich die Arbeit lohnt. Das merkt man nämlich bei der Ernte.“

HUGO, 8 JAHRE

„Für mich war das Gehen mit verbundenen Augen am besten. Auf einmal hab‘ ich viel mehr gehört und man muss genau aufpassen, wo man hintritt.“

LIANA, 9 JAHRE

„Am Anfang wollte ich gar nicht barfuß in den Bach steigen. Aber mit dem kalten Matsch zwischen meinen Zehen hab‘ ich mich wieder richtig gespürt.“

ANNA, 10 JAHRE

„Bäume und Menschen passen gut zusammen. Bäume finden sogar die alte Luft gut, die wir ausatmen.“

MARIE, 7 JAHRE

„Ich bin gern draußen. Da muss man nichts müssen.“

MARCO, 10 JAHRE

„Mein Papa weiß sicher nicht, dass Regenwürmer erst Babies kriegen, wenn sie einen Gürtel haben.“

SIMON, 7 JAHRE

„Wenn es draußen kalt und nass ist, hab‘ ich erst keine Lust rauszugehen. Aber dann bin ich froh, weil mit den Gummistiefeln darf ich in den Gatsch springen.“

STEFAN, 6 JAHRE

„Normalerweise mag ich kein Gemüse. Aber beim Gartentag schmeckt’s schon.“

FLORA, 8 JAHRE